Umzug von der Wohnung ins eigene Haus | Checkliste

Sie planen einen Umzug von der Wohnung ins eigene Haus? Dann haben wir Ihnen hier eine hilfreiche Checkliste mit Informationen rund um einen erfolgreichen und möglichst stressfreien Umzug ins Eigenheim zusammengestellt.

Den Auszug aus der Wohnung planen

Steht ein Umzug in Aussicht, beginnt alles mit der rechtzeitigen Kündigung der alten Wohnung. Dabei ist darauf zu achten, die Kündigungsfristen einzuhalten und sich beim Vermieter darüber zu informieren, ob es eventuell möglich ist einen Nachmieter zu stellen. Zudem können Renovierungsarbeiten anstehen, um bei der Wohnungsübergabe die volle Mietkaution zurück erstattet zu bekommen.

Gerne beraten wir Sie bei Fragen rund um den Umzug ins eigene Haus. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder nutzen Sie ganz einfach unseren Umzugsrechner und erhalten Sie schnellstmöglich eine Kostenkalkulation.


In Eigenregie oder mit Zügelfirma?

Auch, wenn der Bau bzw. Kaufprozess des Hauses mit grossem Aufwand verbunden ist, verzichten einige darauf die weitere Last an ein professionelles Zügelunternehmen auszulagern und den Umzug in Eigenregie durchzuführen. Dabei kann aufgrund des fehlenden Know-hows einiges schiefgehen. Trotzdem haben wir Ihnen hier einige wichtige Tipps zusammengefasst.

Eine Möglichkeit bestünde darin sich einen Umzugswagen zu mieten und für den Umzugstag ausreichend helfende Hände zu organisieren. Außerdem empfiehlt sich die Organisation von wichtigem Equipment wie Tragegurten, Möbelrollen und Umzugskartons. Zudem sollte am Umzugstag für Verpflegung gesorgt werden und ausreichend Platz für Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Sich von alten Möbeln trennen

In ein eigenes Haus zu ziehen ist wie einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Aus diesem Grund bietet es sich an zu überlegen, von welchen alten Möbeln man sich getrost trennen kann und welche sich lohnen in das neue Traumhaus mitzunehmen. Treffen Sie diesen Entscheidung möglichst frühzeitig, denn im besten Fall können Sie alte Möbel für gutes Geld verkaufen. Andernfalls sollten Sie einen Abfuhrtermin für Speermüll vereinbaren oder eine professionelle Möbelentsorgung beauftragen.

Checkliste

Im Folgenden haben wir Ihnen eine übersichtliche nummerierte Checkliste zusammengestellt, worauf beim Umzug mit Ihrer Familie von der Wohnung in das neue Haus zu achten ist:

  1. Mietvertrag rechtzeitig kündigenKündigungsfristen für Wohnungen betragen in der Schweiz in der Regel drei Monate.
  2. Umzugstag (Urlaubstag) beantragen, da in einigen Fällen Arbeitgeber Ihnen einen freien Umzugstag genehmigen können.
  3. Ummelden der Kinder von der Schule und Kindergarten während der Umzugszeit.
  4. Umzugsplan erstellen, damit am Tag des Umzugs möglichst alles zum Transport verpackt ist. Kaufen oder mieten Sie sich Umzugsmaterialien und verpacken Sie Ihre Umzugskartons nach Plan. Zudem trennen Sie sich von alten Möbeln und Gegenständen.
  5. Möbeltransport organisieren, das kann ein Miettransporter sein, oder Sie beauftragen ein Umzugsunternehmen für einen reibungslosen Übergang Ihrer Möbel.
  6. Umzugshelfer organisieren, um am Umzugstag einen Großteil der Aufgaben auf verschiedene Schultern zu verteilen.
  7. Abos und Verträge kündigen oder ummelden, wie z.B. Internet, Strom, Telefon und Netflix.
  8. Alte Wohnung renovieren, damit Sie die volle Mietkaution erstattet bekommen. Oft ist dafür eine Renovierung der alten Wohnung notwendig.
  9. Nachsendeauftrag einrichten, wenn absehbar ist, dass Sie Post nach Auszug in der alten Wohnung erreichen wird.
  10. Halteverbotszone anmelden, um ausreichend Platz für Möbelwagen und Transporter am Tag des Umzugs zur Verfügung zu haben.
  11. Behörden informieren, spätestens 14 Tage nach Umzug sollten Sie Ihren neuen Wohnsitz der Wohngemeinde gemeldet haben. Zudem informieren Sie Ihren Arbeitgeber und Ihre Versicherungen über Ihre neue Wohnadresse.

Am Tag des Umzugs

Wenn Sie mit Ihrer Familie umziehen, achten Sie darauf, dass kleine Kinder und Haustiere am Tag des Umzugs empfohlenermassen bei Verwandten oder Großeltern untergebracht sind. Schließlich möchten Sie schnell und vor allem ohne Zwischenfälle Ihr neues Haus beziehen. Weitere wissenswerte Dinge finden Sie hier in einer Checkliste:

  • Effiziente Transportwege: Achten Sie darauf, dass Ihre Umzugshelfer das neue Haus gut erreichen können und das Flure und Zimmer ausreichend beleuchtet sind.
  • Verpflegung: Stellen Sie für Ihre Helfer ausreichend Getränke und ein paar Pausen-Snacks bereit.
  • Werkzeuge: Einige Möbelstücke müssen in der alten Wohnung eventuell demontiert und im Haus wieder montiert werden.
  • Umzugsmaterial: Stellen Sie ausreichend Schutzfolien, Kartons und zusätzlich ein Erste-Hilfekit für kleine Verletzungen bereit.

Jetzt Umzugsrechner nutzen!

Sie möchten mit Ihrer Familie in das neue Eigenheim ziehen? Dabei stellen sich wichtige Fragen. Wie zum Beispiel: „Wie viel kostet uns der Umzug?“, oder „Was muss ich bei einem Umzug beachten?“. Die Swiss Transport steht Ihnen dabei als Full-Service Umzugsunternehmen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns noch heute für einen persönlichen Beratungstermin oder nutzen Sie unseren Umzugsrechner und erhalten Sie eine Kostenkalkulation für Ihre Umzug!

Scroll Up