Ein Privatumzug ist mit mehreren Herausforderungen verbunden. In unserem neuen Blogbeitrag erhalten Sie hilfreiche Tipps für einen sorgenfreien Umzug in die neue Wohnung.

Privatumzug, eine Herausforderung

Ob alleine, als Paar oder mit der gesamten Familie, ein Privatumzug ist immer eine Herausforderung. Denn oft ist zügeln mit Stress und viel Zeitaufwand verbunden. Deshalb ist es sehr wichtig gut vorbereitet zu sein, um am Umzugstag Chaos zu vermeiden.
Vor allem wenn Sie die Hilfe einer Umzugsfirma in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie vor dem Umzug gut abschätzen, mit wie vielen Umzugskisten und Möbeln Sie planen müssen.
Haben Sie das im Hinterkopf, können Sie genauere Angaben machen, um gezielte Angebote bei verschiedenen Zügelunternehmen einzuholen und zu vergleichen.

Umzug vorbereiten – was ist zu beachten?

Sie möchten Ihren Umzug gut planen? Dann haben wir Ihnen hier eine hilfreiche Checkliste zusammengestellt. Dadurch fällt es Ihnen leichter Ihren Umzug fristgerecht einzuplanen und zu organisieren:

  1. Planen Sie ein Budget für die Umzugskosten ein, nutzen Sie dafür einen Umzugsrechner!
  2. Planen Sie die Umzugs-Distanz ein. Umzüge ins Ausland sind zum Teil mit höheren Kosten durch Zölle oder Vorschriften verbunden.
  3. Organisieren Sie sich Umzugshelfer, oder am besten ein professionelles Umzugsunternehmen.
  4. Umzugsmaterial besorgen: Mieten oder kaufen Sie sich Umzugskartons, um Ihr Hab und Gut sorgfältig zu verstauen.
  5. Möbeltransport: Planen Sie den Möbeltransport ein, um Ihre Möbel sicher von A nach B zu transportieren
  6. Ausmisten: Entsorgen Sie alte Möbel, falls diese nicht mehr gebraucht werden, oder in der neuen Wohnung kein Platz mehr dafür ist.
  7. Möbellagerung: Lagern Sie Ihre Möbel ein, um eine Übergangszeit zu überbrücken.
  8. Endreinigung: Denken Sie an eine Umzugsreinigung, damit Sie mit dem Wohnungsübergabeprotokoll Ihre Mietkaution zurückbekommen.

Privatumzug – die Umzugskosten im Blick behalten

Weil ein Umzug kostet Geld, darf es nicht zu einer Kostenexplosion kommen. Aufgrund dessen sollten Sie schon bei der Auswahl der Umzugsfirma auf die Preise und Zusatzkosten achten. Stellen Sie Anfragen bei verschiedenen Zügelfirmen. Qualitätsgeprüfte Unternehmen geben Ihnen kostenlose und unverbindliche Angebote ab. Im optimalen Fall können Sie so bis zu 40 Prozent sparen. Ausserdem können Sie einige Kosten von der Steuer absetzen, wenn Sie aus beruflichen Gründen umziehen. Mehr Tipps zum Thema Umzugskosten, erhalten Sie in unserem Blogbeitrag „Was kostet ein Umzug?“.

Jetzt kontaktieren für Ihren Privatumzug!

Während Ihres gesamten Privatumzugs stehen wir Ihnen gern zur Seite. Wir begleiten Sie im Rahmen unseres Umzugsservice von der Planung bis zum Tag des Umzugs und stehen Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite. Gleich ob Sie Fragen zum Umzugsablauf oder zur Rechnungsstellung haben. Wir geben Ihnen gerne Tipps und Hilfe bei allen Formalien rund um den Umzug und dem Gang zum Einwohnermeldeamt. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Scroll Up