Sie wollen umziehen und das mit Hilfe eines Zügelunternehmens. Infolgedessen machen Sie sich auf die Suche nach einem passenden Unternehmen. Fordern Sie zu allererst eine Umzugsofferte an – ganz unverbindlich bei SwissTransport. Somit verschaffen Sie sich einen Überblick und können in Ruhe vergleichen.

Wie viel Ihnen der Umzug kosten wird hängt von der Grösse Ihres Haushaltes und der Entfernung zwischen Ihrem alten und dem neuen Zuhause ab. Zudem ist ein Umzug von einem Single-Haushalt schneller zu stemmen als ein mehrköpfiger Familienumzug. Noch ein weiterer Aspekt sind die weiteren Leistungen der Zügelfirma, die Sie vielleicht in Anspruch nehmen wollen. Wollen Sie vielleicht den Reinigungsservice mitnehmen oder Möbel einlagern bzw. entsorgen lassen? Geben Sie alle Ihre Wünsche an. Denn dann wird das Zügeln entspannt und stressfrei für Sie.

Umzugsofferte vergleichen

Wie schon erwähnt: nehmen Sie nicht den erstbesten Anbieter. Online bieten viele Umzugsunternehmen einen Umzugskosten-Rechner auf deren Website zur Verfügung. Wir von SwissTransport bieten zum Beispiel dieses Tool an. Damit können Sie sich schon mal vorab einen groben Überblick über etwaige Kosten verschaffen. Anschliessend findet ein kostenloses Beratungsgespräch statt. Solche Gespräche sind sehr wichtig. Denn seriöse Umzugsfirmen können nur so die Möbelmenge und den Arbeitsaufwand im Rahmen einer Wohnungsbesichtigung realistisch einschätzen. Oder zu mindestens sollten sie eine Liste aller Möbel und Kisten anfordern. Vergleichen Sie die Zahlen untereinander und lassen Sie auch nicht Ihren persönlichen Eindruck ausser Betracht. Zum Schluss werden Sie froh über Ihre Mühe sein.

Umzugsofferte wählen und umziehen

Aufgrund der Konditionen und Ihrem Bauchgefühl haben Sie ihre Zügelfirma gefunden. Haben Sie noch offene Fragen oder Anliegen vor dem Umzugstag? Dann sollten Sie diese auch noch klären. Sicher wird Ihnen Ihr Ansprechpartner der Zügelfirma weiterhelfen können. Und sicher auch, wenn Ihnen auf einmal nur die Umzugskartons ausgegangen sind. Wer fragt, der gewinnt.

Zusätzlich sollten Sie die neue Wohnung mal ausgemessen haben. Denn dann können Sie schon mal einen Möbelstellplan entwerfen. So wissen die fleissigen Helfer am Umzugstag direkt wo die Möbel hinsollen und Ihnen erspart es nachträgliches Möbelrücken.